Aktuelles aus dem Rathaus

Stellungsnahme von Bürgermeister Ruoff zur Schließung der Chirurgie im MVZ Hadamar

Auch ich bedaure die Schließung der chirurgischen Praxis in Hadamar sehr. Mir ist auch klar, dass die Überweisung der Patienten an andere Praxen im Umfeld und die im MVZ verbundene chirurgische Praxis am Krankenhaus Diez für das Hadamarer Land ein schwacher Trost ist. Selbst wenn dort sämtlichen chirurgischen Patienten eine direkte Anlaufmöglichkeit verbindlich angeboten werden kann.

Als Bürgermeister und Vorsitzender der St. Annastiftung und des MVZ muss ich aber allerdings auch zur Kenntnis nehmen, dass unser Haus in Hadamar mit seinen Teilpraxen insgesamt eine negative Ertragslage im 6stelligen Bereich vorweist. Insbesondere die Chirurgie wurde seit Jahren gehalten, obwohl hier ein kostendeckender Betrieb schon lange nicht mehr erreicht werden konnte. Dazu kommt, dass wir im St. Annahaus eine unaufschiebbare Brandschutzsanierung in Höhe von über 3,7 Mio. € beauftragt haben. Nachdem zuvor schon 300.000 € in Dach und Fach der Hauskapelle investiert werden mussten.  

Zur Aufrechterhaltung des gesundheitlichen Gesamtbetriebes im MVZ wurden wir von unserem Wirtschaftsprüfer angehalten dringend gegen zu steuern, weil ständige hohe Defizite in einer Teilpraxis die Existenz des Ganzen gefährden können. Nach Ausnutzung aller Optimierungen im Aufwand und Ertrag blieb keine andere Möglichkeit das Angebotsprofil hier vor Ort zu verändern, um die Zukunft des St. Anna Gesundheitszentrums zu sichern.

Mir macht deutschlandweit Sorgen, dass die finanzielle Unterstützung in der ambulanten Versorgung bei der nachhaltig wirkenden Covid-Pandemie und der aktuellen Kostenteuerung nicht auskömmlich ist.

Somit trifft uns hier in Hadamar die mangelnde Ausstattung mit finanziellen Mitteln durch die Gesundheitspolitik des Bundes.

Unter diesem Hintergrund begrüße ich es als Bürgermeister der Stadt Hadamar besonders und bin dankbar, dass die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz Limburg innerhalb des ehemaligen Krankenhauses in Hadamar das Gesundheitszentrum St. Anna mit rd. 20 verschiedener Gesundheitsangebote, darunter auch das MVZ mit 5 Praxiszulassungen betreibt. Dies ist unter den wirtschaftlichen Gegebenheiten -ohne kommunalen Betriebskostenzuschuss- nicht selbstverständlich.   

So freut es mich sehr, dass die Verlagerung einer urologischen Praxis von Limburg nach ins St. Anna-Haus vor einem Jahr funktioniert hat.

Mittlerweile erkennen auch andere Kommunen und der Kreis wie schwierig es ist, die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum sicherzustellen und dafür Personal mit Räumlichkeiten zu finden und kostendeckend zu finanzieren.

Durch die Tätigkeit unserer Sankt Anna Stiftung haben wir schon vor fast 15 Jahren für die Gründung eines modernen medizinischen Versorgungszentrums (MVZ)  hier im Herzen von Hadamar gesorgt.

Hadamar, am 15. Sept. 2022
Michael Ruoff, Bürgermeister
Vorsitzender der Sankt Annastiftung