Aktuelles aus dem Rathaus

Weiteres Covid-Testzentrum in Hadamar eröffnet

Tests ohne Voranmeldung ab sofort in der Mainzer Landstraße möglich

v.l.n.r.: Bianca Woidich (Hadamar Aktiv), Lukas Nonn (REWE), Michel Metz (M&M Events), Patrick Pohl (SG Handelsunternehmen), Bürgermeister Michael Ruoff. Foto: Stadt Hadamar.

Ab sofort gibt es in Hadamar eine zusätzliche Möglichkeit, sich auf eine Covid-19-Infektion testen zu lassen. Das Unternehmen M&M Events aus Ruppach-Goldhausen hat zu Beginn der neuen Woche mit dem SG Handelsunternehmen auf dem Gelände des REWE-Marktes an der Mainzer Landstraße den Betrieb aufgenommen. Ein insgesamt sechsköpfiges Team aus sowohl ehrenamtlichen als auch Vollzeitkräften führt dort von Montag bis Samstag zwischen 9:00h und 17:30h sowohl Nasen- als auch Rachentests durch. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Nach rund 15 Minuten liegt das Testergebnis vor. Auch Zertifikate über das Ergebnis werden bei Bedarf ausgestellt.

„Wir sind dem REWE-Markt sehr dankbar, dass wir diesen gut erreichbaren Ort nutzen dürfen“, erklärt Michel Metz, Inhaber des Friseursalons Unikat und sowohl Sponsor als auch Initiator des Testzentrums. Nicht nur bei REWE-Geschäftsführer Lukas Nonn und der Albert Weil AG, die ebenfalls als Sponsor fungiert, stieß er mit dem Projekt auf offene Ohren. Auch Bianca Woidich vom Gewerbeverein „Hadamar Aktiv“ unterstützt die Initiative. Als Betreiberin des benachbarten „Beauty Castle“ freut sie sich, dass ihre KundInnen den für eine Behandlung nötigen Test nun in unmittelbarer Nachbarschaft durchführen lassen können. Auch Unternehmen jenseits des Handels nehmen das Angebot gut an. Zu den ersten Kunden zählten die MitarbeiterInnen eines Hadamarer Technik-Betriebes. Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit unter 0176-7388 4765 Termine für die Test-Zeiträume von Montag bis Samstag, zwischen 7:00h und 9:00h auszumachen.

„Wir sind sehr dankbar für die Initiative der Organisatoren. Die wichtige Arbeit der Testzentren trägt maßgeblich dazu bei, dass sich unser gesellschaftliches Leben allmählich wieder normalisieren kann“, äußerte sich Bürgermeister Michael Ruoff bei seinem Besuch am Montagmorgen angetan.