Aktuelles aus dem Rathaus

​​​​​​​Ferienspiele 2020  -  rund um das Familienzentrum

In Hadamar fanden die Ferienspiele vom 06.bis 13. Juli statt. Das kreative Angebot umfasste viele Spiele, eine Stadtrally, basteln, malen und sogar einen Tagesausflug. Nicola Bischof (Stadt Hadamar) und Dagmar Oster (Kinderschutzbund) organisierten das abwechslungsreiche Programm für 40 Kinder und waren sogar bei der Berichterstattung sehr kreativ:

  

Corona hin,  Corona her,

40 Kinder, die freuten sich sehr.

 

Denn: Sechs Tage hatten wir echt Spaß,

vom Regen  wurden wir nicht naß.

 

Nur wer mit Flossen laufen musste,

ganz elegant zu gefallen wusste,

 

der durfte mit wackeligen Händen,

Wasser aus  Bechern dem Messgefäß spenden.

 

Im Entengang `ne Runde dreh´n,

wie lustig war das anzuseh´n.

 

Gleich montags ging´s durch Hadamar,

wo zwar jeder schon mal war,

 

doch, beim Wissen über uns´re Stadt

nicht jeder gleich die Lösung hat.

 

So musst´ man gut gucken, viel fragen und ganz genau lesen,

sonst wäre die Antwort nicht richtig gewesen.

 

Am Dienstag  fuh´rn wir mit der Bahn

einmal umsteigen, wir am Ziel dann war´n.

 

Uns zog´s nach Diez, so wie der Slogan,

die Menschen dort war´n uns gewogen.

 

Nach Rally, Museum, Berg hoch schnaufen,

wurd´ das  Eis schnell geleckt, sonst wär´es verlaufen.

 

Am Mittwoch war Hämmern angesagt

und Kreatives mit Holz gefragt.

 

Ob Musternageln, Hexenleiter,

ob Fußballfeld, ob trimm dich heiter,

 

auch `ne Raupe war dabei,

in uns´rer kleinen Schreinerei.

 

Am Donnerstag ging´s sportlich zu.

Mal ging´s um Zeit, mal ganz in Ruh´.

 

Den Stift in die Flasche, Kartoffel spielt Polo,

da ging´s um den Teamgeist, hier ging es nicht solo.

 

Am Freitag gab´s dann Allerlei,

da war für jeden was dabei.

 

Ob Lichterkette, Fangerät,

beim  Chinasnack fast alles geht.

 

Gebastelt, gespielt, gerätselt, gesungen,

 bei Laurentia im Hocken die Tage erklungen.

 

Und da der Malkurs am Mittag war auch ganz schnell voll,

ging´s am Montag gleich weiter, ach war das toll.

 

Der Wettergott wollt uns wohl gut.

Wir trotzten Corona voller Mut.

 

Kinderaugen, die strahlten, stets Freude pur,

Das war´n die Sieger,  an einer Tour.

 

Wir sagen Danke für sechs schöne Tage

Würden es wieder tun, ganz ohne Frage.

 

So grüßen Euch aus Hadamar,

die Dagmar (Frau Oster) und die Nicola (Frau Bischof)