Aktuelles aus dem Rathaus

Stadtradeln-Gewinner zur Siegerehrung im Rathaus

Großer Einsatz im Rahmen der Klima-Bündnis-Aktion lohnt sich für alle

Siegerehrung vor dem Rathaus zum Stadtradeln 2020

v.l.n.r.: Patrick Weimer, Bürgermeister Michael Ruoff, Familie Braß und Thomas Jung

Im Spätsommer dieses Jahres nahm die Stadt Hadamar erstmalig an der Klima-Bündnis-Aktion „Stadtradeln“ teil, in deren Rahmen die teilnehmenden Kommunen Ihre Bürger dazu aufrufen, für drei Wochen auf das Auto zu verzichten. Möglichst viele Menschen, die in Hadamar wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören, sollten also so viele Kilometer wie möglich auf dem Fahrrad zurücklegen, um ein Zeichen für das Engagement gegen den Klimawandel zu setzen. Mit 128 Teilnehmern, über 27.000 gemeisterten Kilometern und rund 4 Tonnen vermiedenem CO2-Ausstoß war die Aktion ein echter Erfolg. Die Erstplatzierten der vier Wertungen waren nun im Rathaus zu Gast, um von Bürgermeister Michael Ruoff die von lokalen Unternehmen gestifteten Preise in Empfang zu nehmen.

Einzelsieger Patrick Weimer, der mit bemerkenswerten 1.557 km an der Spitze landete, freute sich u.a. über einen 400€-Gutschein vom Elzer Radhaus Pacak. Weimer, der in den wärmeren Monaten nahezu täglich mit dem Rad von Hadamar nach Wiesbaden strampelt („Ab 15 Grad ist es kein Problem, darunter wird es allmählich ungemütlich“), wird von dem Geld nach dieser Saison gewiss die ein oder andere Schönheitsreparatur an seinem Rad vornehmen lassen können.

Als Ersatz-Captain des Teams „Atlas Sport“ hatte Thomas Jung gleich doppelten Grund zur Freude. Sein Team wies nicht nur die meisten Mitglieder (35), sondern mit 6.533km den absoluten Strecken-Bestwert auf. Lohn der Mühe waren neben 250€ von der Naspa für die Mannschaftskasse diverse Verzehrgutscheine für eine angemessene Siegesfeier. Unmittelbar danach werde eine „intensiven Vorbereitung auf die neue Stadtradeln-Saison auf allen Ebenen“ beginnen: da Team-Captain Emily Jung nach ihrem Standortwechsel nur noch eingeschränkt zur Verfügung stehen dürfte, kündigte Ersatz-Captain Jung augenzwinkernd „umgehende Vertragsgespräche mit potenziellen Neuverpflichtungen“ an.

Ob er dabei an Familie Braß aus Steinbach dachte, ließ sich bisher nicht verlässlich ermitteln. Eine vielversprechende Verpflichtung wäre jedes einzelne Familienmitglied allemal, denn mit 706,6 km im Schnitt erzielte ihr „Team Steinbach“ den Höchstwert an Kilometern pro Teammitglied. In der Preistüte steckten demzufolge ebenso hochverdiente 250€ in bar - gestiftet von der Kreissparkasse - und ein umfangreiches Beauty-Set von Coiffeur Metz. „Wir möchten uns nochmals bei allen für die tolle Aktion "Stadtradeln" und die überaus großzügigen Gewinne bedanken. Damit haben wir wirklich nicht gerechnet“ freute sich Team-Captain Sonja Reitz-Braß.

 „Unsere herzlichen Glückwünsche gelten natürlich zunächst den Haupt-Gewinnern, die mit ihrem herausragenden Einsatz einen großen Beitrag zum Gelingen der Aktion beigesteuert haben. Darüber hinaus möchte ich mich aber bei wirklich allen Teilnehmenden und Sponsoren bedanken, denn je mehr Menschen diese Aktion unterstützen, desto näher kommen wir auch an das eigentliche Klima-Ziel. So gesehen sind beim Stadtradeln alle Gewinner – selbst jene, die gar nicht aktiv mitgemacht haben,“ schmunzelte Bürgermeister Michael Ruoff im Rahmen der Siegerehrung.

Foto: Stadtmarketing der Stadt Hadamar