Aktuelles aus dem Rathaus

Mit Ulrike Brunner verlässt eine echte Institution die Hadamarer Stadtverwaltung

Fast 46 Jahre der Heimatstadt die Treue gehalten

Bürgermeister Ruoff verabschiedet Frau Brunner mit einem Blumenstrauß

Foto: Ulrike Brunner wird von Bürgermeister Ruoff in den Ruhestand verabschiedet (privat)

Nahezu jeder Fußball-Fan in Deutschland weiß, wer der „treue Charly“ ist. Karl-Heinz Körbel ist mit insgesamt 602 Fußball-Bundesliga-Spielen (alle für Eintracht Frankfurt) nicht nur Deutscher Rekordhalter seiner Zunft, er ist auch für viele vor allen Dingen der Inbegriff von Vereinstreue - ein Phänomen, das im modernen Profifußball nur noch äußerst selten zu finden ist.

Ulrike Brunner ist, wenn man so will, der „treue Charly“ der Stadtverwaltung Hadamar. Über viereinhalb Jahrzehnte, vom Beginn ihrer Ausbildung an bis zum Erreichen des Rentenalters, stand die verheiratete Mutter zweier Kinder im Dienste des Magistrats. Ihre gesamte berufliche Karriere hat sie dabei dem Service an ihren MitbürgerInnen gewidmet. Dabei wurde sie stets im Bereich Finanzen eingesetzt.

So bekleidete sie zunächst eine Planstelle im Steuer- und Rechnungsbüro und war später viele Jahre im Bereich Steuern- und Abgaberecht tätig. Dabei zeichnete sie immer eine hohe Leistungsbereitschaft und ein enormes Pflichtbewusstsein aus. Mit ihrer Freundlichkeit, ihrem Optimismus und einer bemerkenswerten Teamfähigkeit hat sie unzähligen BürgerInnen geduldig beim Verstehen der Abgabebescheide weitergeholfen. Mit ihr verliert das Rathaus-Team eine sehr beliebte Mitarbeiterin, die bei allen KollegInnen für ihre ruhige und besonnene Art jederzeit hochgeschätzt wurde.

„Sie ist eine echte Institution in unserem Rathaus und wird uns sehr fehlen. 46 Jahre Treue und hoher Sachverstand mit Erfahrung im Gebühren- und Steuerrecht werden sich nicht leicht kompensieren lassen. Für den wohl verdienten Ruhestand wünsche ich alles erdenklich Gute und viel Gesundheit“ erklärte Michael Ruoff anlässlich ihrer Verabschiedung im Rathaus.